Alles zur Snapback Caps


Nachdem wir in unserem Artikel was überhaupt eine Snapback Cap ist genau erklärt haben, welche Merkmale dieses nennen wir es mal Mode Accessoires hat, kommen wir jetzt auf Herstellung, Geschichte und was die Snapbacks so interessant macht. Vor allem die Berühmten dieser Welt haben dieses Kleidungsstück zu dem gemacht was es heute ist. Sei es Tiger Woods im Golfsport oder aber auch Kanye West aus dem Hip Hip Bereich tragen diese Caps und sind damit Vorbild für Millionen andere Menschen auf der ganzen Welt. Der Trend ist bei uns in Deutschland schon lange angekommen. Nicht desto Letzt durch die Beliebtheit der MLB, NFL, NHL und NBA Ligen aus den USA.

 

Herstellung der Snapback Cap

Auch das ist natürlich eine interessante Angelegenheit. Echte Cap Sammler wissen auch wie ihre Caps hergestellt werden. Dazu haben wir euch weiter unten ein Video eingefügt. Bei der Herstellung steckt noch recht viel Handarbeit drin. Jetzt aber zu den einzelnen Schritten der Herstellung

Zuerst werden die einzelnen Stoffteile ausgestanzt oder eventuell auch ausgeschnitten. Vor allem das Schild, welches ja aus dickerem Material besteht wird ausgestanzt. Dann geht es ans vernähen der Schilde mit dem Stoff. Diese werden ja mit Stoff überzogen. Dann kommen die Nähte rein. Die Anzahl dieser ist stark vom jeweiligen Hersteller und Typ abhängig. Zum Teil können dort auch aufwendige Stickungen enthalten sein.

Der nächste Schritt widmet sich dem Kopfteil zu. Dort werden die einzelnen Teile / Lagen vernäht. Im vorderen Bereich wird eine weitere Versteifung eingearbeitet. Diese soll auch den Schweiß aufnehmen und zudem für Stabilität sorgen. Es hat aber auch noch einen weiteren Grund, denn meist befinden sich dort aufwändige Stickungen wie die Logos der NBL, NHL… Im hinteren Teil der Snapback Cap wird dann auch noch ein Loch eingearbeitet und entsprechend vernäht. Dort befindet sich später dann der Knopf. Recht aufwendig ist auch die Verarbeitung des Bundes am unteren Rand der Cap. Dies wird aber im Video auch recht anschaulich gezeigt. Nach dem kompletten vernähen der Einzelteile wird dann nur noch der entsprechende Knopf eingesetzt und es geht an die abschließende Passform. Sehr viele Schritte welche notwendig sind um einen perfekte Snapback Cap herzustellen.

 

 

 

Die Geschichte der Snapback Cap

Geschichtlich wird das ganze etwas kompliziert, denn hier kann man die Trennung zwischen Snapback Cap und Baseball Cap nicht wirklich trennen. Der Grund war letztendlich, die Notwendigkeit dieser Cap im Sportbereich. Sei es als Blendschutz gegen die Sonne oder aber auch als Kopfschutz. Heute stehen hier andere Dinge im Vordergrund.

Der Ursprung kommt hier aus den USA wo sie bereits in den 50er Jahren getragen wird. Den Durchbruch hat die Snapback Cap erst durch die vielen Hip-Hopper bekommen, welche diese Caps bei ihren Auftritten getragen haben.

Bereits viel früher in den Aufzeichnungen kann man zurückgehen wenn man auf die Baseball Cap schaut, denn dort soll bereits 1849 Baseball Spieler Caps getragen haben, welche aber in dieser Zeit noch keinen Schirm hatten. Si ersetzten den gewöhnlichen Strohhut.

 

Wie trägt man eine Snapback Cap?

Diese Frage kann nicht pauschal beantwortet werden. Hier gibt es große Unterschiede. So kann man in der Freizeit trageformen mit dem Schild nach vorne oder auch nach hinten und sogar zur Seite sehen. Im Sport hat es meist andere Gründe. Sei es man trägt eine Gesichtsmaske und muss deshalb den Schirm drehen, oder aber man benötigt dies als Sonnenschutz.

Vor allem kann man eine Snapback Cap heute zu jeglichem Anlass tragen. Se es in der Freizeit oder sogar auf Anlässen sieht man die Celebrations dieser Welt mit Caps. Vor allem die große Auswahl der Caps macht es einem einfach, für jeden Anlass die passende Cap zu finden.