Marken / Hersteller der Snapback und Fitted Caps – Übersicht


Welche Hersteller und Marken sollte man sich genauer anschauen, wenn man eine Snapback Cap oder eine Fitted bzw. Base Cap kaufen möchte. Die Marken sind heute sehr wichtig. Nicht nur um die Qualität zu beurteilen, sondern auch um In und Hipp zu sein. Marken und Style sind eng miteinander verbunden. Wir stellen euch nun die wichtigsten Marken der Snapback Caps vor.

 

Marken Übersicht

 

New Era Shop für Snapback Caps

Sicherlich einer, wenn nicht sogar der größte Hersteller und Vertreiber von Snapback Caps ist New Era. Diese Marke ist nicht nur in Sammlerkreisen sehr beliebt, sondern auch bei den Promis dieser Welt. Bereits 1920 wurde das Unternehmen gegründet und bis heute scheinen sie im Bereich der Headwear das Maß aller Dinge zu sein. New Era ist auch der ofizielle Lieferant der Caps für die wichtigsten Ligen in der USA. Darunter die Major League Baseball und auch die Minor League. Vor aller die 59Fifty Caps machten New Era zu das was es heute ist. DEer Hauptsitz ist in den USA, genauer gesagt in Buffalo New York. Hergestellt werden die Caps auf der ganzen Welt.

 

Mitchell & Ness Caps

Auch eine Traditionsmarke stellt Mitchell & Ness dar. Dieses Unternehmen gibt es noch länger wie New Era. Bereits seit 1904 wurde das Unternehmen gegründet, wenn es auch damals nicht um die Kopfbedeckung ging, sondern es wurden Golfschläger hergestellt. Nicht lange später gab es dann auch Sportbekleidung im Sortiment von Mitchell & Ness. Die Gründer haben 1933 bereits wichtige Sportmannschaften in den USA ausgestattet. Bis heute ist diese Marke eine Größe im Bereich der Sportartikel Herstellung. Übrigens wurde das Unternehmen 2007 von adidas aufgekauft.

 

Cayler und Sons Caps

Auch ein deutsches Unternehmen hat es geschafft schicke und modische Caps herzustellen und zu vertreiben. Mit Cayler und Sons Caps hat das Münchner Unternehmen sich einen großen Namen geschaffen. Vor allem bei den Promis und Sternchen sind diese Caps besonders beliebt. Aufwendige Stickereien und viele extravagante Modellen werden auch Sammler begeistern können.

 

47 Fourty Seven Brand

Auch diese Marke hat eine lange Geschichte hinter sich. Gegründet wurde 47 Fourty Seven Brand bereits 1947 durch die beiden Zwillingsbrüder Arthur und Henry D’Angelo. Die beiden Italiener, welche sich aber in den USA niedergelassen hatten, haben hier aber vor allem Teambekleidung entworfen und hergestellt. Heute ist 47 Fourty Seven Brand Lizenzparner der vier großen Ligen in den USA. Diese haben wir euch bereits hier ausführlich vorgestellt. Die MLB, NHL, NBA und auch die NFL. Vor allem die Logos auf den Caps haben es vielen Sammlern angetan. Wer den Namen Twins Enterprise mal noch liest der weiß nun, dass dies der ursprüngliche Gründungsname war.

 

Obey Clothing Caps

Obey Clothing Caps ist ebenso kein reiner Hersteller von Caps, sondern dort beginn die Unternehmensgeschichte auch mit der Herstellung von Bekleidung. In diesem Fall wurde diese von Frank Shepard Fairey’s entworfen. Auch wurde das Portfolio schnell um die Caps erweitert. Schlichter Style in allen Variationen sind hier zu kaufen. Vor allem durch die Skateboard Bewegung hat sich Obey einen Namen gemacht. Gegründet wurde das Unternehmen erst 2001 und ist somit noch recht jung.

 

Hersteller bekannter Sportmarken wie Nike, adidas, Fox, Billabong und Co

Viele große Sportbekleidungshersteller, haben heute in ihrer Kollektion auch Caps. Sei es Fitted Caps oder aber auch Snapback Caps. Natürlich wurde recht früh erkannt, dass es hier einen großen Markt gibt. Meist der der Fokus hier auf schlichten Caps.

 

Merchandising als große  Marke

Fast jede Große Marken stellt heute, oder lässt im Auftrag, Caps herstellen. Sei es eine Automarke, eine Traktormarke, Landwirtschaftliche Geräte, Sporthersteller, Golflabels, Tennislabels, Baseball, Football, Basketball, Handball und sämtliche andere Sportarten. Die Anzahl ist Marken / Hersteller und Vertreiber ist grenzenlos. Sammler aus aller Welt haben sich auf Caps eingeschossen und viele spezialisieren sich sogar. Sei es der Waldarbeiter der Caps von Stihl, Husqvarna, John Deer, Claas, Fendt und Co sammelt, oder der Autofreak welcher Caps von Mercedes, BMA, Rover, Opel, Fiat, VW und Co sammelt. Auch bestimmte Retro Caps stehen hoch im Fokus.

 

Mehr Informationen zu den Marken / Hersteller der Snapback und Fitted Capsgibt es auf der jeweiligen Homepage.